Waalwege

Waalwege sind beliebte Wander- und Spazierwege ohne allzu große Steigungen, die entlang eines künstlich angelegten Kanals führen. Diese Rinnen werden hierzulande als "Waale” bezeichnet.

Bereits im 13. Jahrhundert wurden sie von Südtiroler Bauern angelegt, um in trockenen Zeiten Felder und Wiesen zu bewässern. Die Bauern leiteten dafür das kostbare Wasser aus den Bächen höher gelegener Täler in Holzrinnen, gegrabenen Erdkanälen oder Rinnen, die in den Fels geschlagen worden waren, bis zu ihren Äckern ab.

Zur Instandhaltung und Säuberung dieser Wasserläufe wurde neben den Waalen meist ein schmaler aber gut begehbarer Pfad errichtet, der sogenannte “Waalweg”. Im niederschlagsarmen Vinschgau und vor allem am Vingscher Sonnenberg entwickelte sich somit ein weites Netz an wunderschönen alten Waalwegen.

Die schönsten Waalwege rund um Meran und Umgebung sind der Tscharser Waalweg, der Stabener Waalweg, der Partschinser Waalweg, der Algunder Waalweg und der Marlinger Waalweg. Aufgrund ihrer mittleren Höhenlage sind die Waalwege ganzjährig begehbar und auch für Kinder oder ältere Wanderfreunde geeignet.


Wandern am Waalweg
Foto: Marketinggesellschaft Meran (MGM)
 

Das Wetter in Algund

Mo
Di
Mi
-5
-5
-11
-5
-4
7

Weitere Wetterdaten von Algund