Steinhauser Waalweg

Viel zu bieten hat auch der Steinhauser Waalweg in St. Martin in Passeier, der wenig oberhalb der Ortschaft talauswärts führt.

Hier in St. Martin startet die Tour. Ehe wir aber zum eigentlichen Startpunkt des Waalweges gelangen, fallen uns bereits zwei Sehenswürdigkeiten ins Auge: zum einen das sogennante Bildhauerhaus von St. Martin in Passeier, wo uns eine Gedenktafel an den Bildhauer Anton Ferner erinnert – dieser schuf den prächtigen Hochaltar der Pfarrkirche von St. Martin, und das bereits zur Mitte des 18. Jahrhunderts. Viele Fresken stammen aus dieser Art Malerschule für Bildhauer. Und direkt hier, neben der Pfarrkirche beginnt auch schon unsere Wandertour.

Der Markierung Nummer 3 folgend, geht es seitlich an der Kirche vorbei und in einer leichten Steigung über eine schöne Wiese. Somit gelangen wir zum Schildhof Steinhaus, der etwas oberhalb des Dorfes liegt und von dem der Waalweg offensichtlich seinen Namen hat. Nach einem urigen Bauernhof betreten wir nun endlich Waldboden. Über eine kleine felsige Stiege erreichten wir dann tatsächlich den Ausgangspunkt des Waalweges (Markierungen 7 und 4). Aller Anstieg ist jetzt vorbei, denn ab nun verläuft der Waalweg ziemlich eben talauswärts.

Der Weg an sich ist ziemlich gut ausgebaut, allerdings fließt nebenher kein Wasser mehr. Trotz allem kann man sich an mehreren Stellen eine kleine Erfrischung gönnen, den kleine Wasserstellen oder gar Wasserfälle findet man immer wieder vor. Nach kurzer Zeit erblicken wir dann den sogenannten “Teufelstein“, der nach einer Sage so benannt wurde. Noch dazu begleitet uns ständig der schöne Ausblick auf den Gipfel des Hirzers, sowie auch auf die Ortschaft St. Martin selbst.

Nach einer Dreiviertelstunde ungefähr gelangt man auch schon wieder zum Endpunkt des Waalweges. Nun heißt es der Straße taleinwärts folgen, und dann einem kleinen Steig in  Richtung Wald. Die Markierun 4 führt uns sicher durch Wälder und Wiesen, wo wir dann auch wieder zum ursprünglichen Ausgangspunkt zurückgelangen. Der ca. 4 Kilometer lange Waalweg gilt übrigens auch als sehr familienfreundlich, durch die vielen Wasserstellen und dem Wald, in dem es einiges zu entdecken gibt. Die Rundwanderung beansprucht ungefähr eine Gehzeit von 2 Stunden.


 

Das Wetter in Sankt Martin in Passeier

Sa
So
Mo
7
19
8
11
5
9

Weitere Wetterdaten von Sankt Martin in Passeier

Ortschaften in der Umgebung