Der Schenner Waalweg

Ein beliebtes Ausflugsziel für eine nette, gemütliche Wanderung verspricht uns auch der Schenner Waalweg. Dieser führt von Verdins bis ins Naiftal - und das durch schöne Hänge, Mischwälder und Obstwiesen.

Startpunkt der Wanderung ist Verdins, ein kleines Dorf, das ein wenig oberhalb des Eingangs ins Passeiertal liegt und von Schenna ausgehend ohne Probleme zu erreichen ist. Ist erst einmal das Zentrum des Dorfes hinter sich gelassen, geht es bergaufwärts, Richtung Schennaberg, bis hn zu einer Kreuzungsstelle. Auf einem schönen, gut ausgebauten Weg gelangt man durch schattige Wälder immer weiter in die Nähe des eigentlichen Waalweges. Kurz noch auf einer selten befahrenen Nebenstraße entlang, die zur Talstation der Taser Alm Seilbahn führt, und schon hat man den Waal vor Augen.

Die schöne Aussicht auf das Dorf Sankt Georgen und auf Meran selbst begleitet den Wanderer ständig und lädt auch hin und wieder zum Verweilen ein.  Am Ende gelangt man noch ein Stück ins Naiftal hinein, wo dann aber der Schennaberg und somit auch der Waalweg enden. Der Rückweg erfolgt, indem man auf dem Weg Nummer 15 nach Schenna zurückwandert (an der Talstation der Ifinger-Seilbahn), oder ganz einfach den Bus bis zum Startpunkt nimmt.

Bis auf den Winter ist dieser Waalweg immer begehbar und in ein bis zwei Stunden machbar. Die Strecke von 6,5 Kilometern mit nur wenigen Engstellen und Stufen gilt übrigens auch als familientauglich.


 

Das Wetter in Schenna

Mo
Di
Mi
-5
-5
-11
-5
-4
7

Weitere Wetterdaten von Schenna