Meraner Altstadt und Lauben - Herz einer Traumstadt

Herzstück der Kurhauptstadt im Meraner Talkessel ist die Altstadt mit der malerischen Laubengasse. Die von Torbögen gesäumte Gasse ist nicht nur die längste, sondern auch die schönste in ganz Tirol.

Inmitten von Torbögen aus dem 13. Jahrhundert, von mit Jahreszahlen und Inschriften geschmückten Häusern, Erkern und wunderschönen Kirchen spielt sich das tägliche und alltägliche Leben der Stadtbewohner und auch Urlauber ab. Zahlreiche Boutiquen, Juweliere, Bars und Restaurants finden sich unter den Torbögen. Verwinkelte Gässchen führen zu malerischen Innenhöfen. Ein Urlaub in Meran kann am besten mit einem gemütlichen Spaziergang durch den Stadtkern begonnen werden. So können Sie sich mit den Örtlichkeiten vertraut machen und gleichzeitig von der Schönheit der Altstadt profitieren.

Die Lauben führen vom Rennweg und Kornplatz, dem ehemaligen Marktplatz der Stadt, hinauf zum Pfarrplatz und zur Pfarrkirche St. Nikolaus. Von der im 14. und 15. Jahrhundert im gotischen Stil erbauten Kirche gelangt man durch das Bozner Tor zum Sandplatz. Das Bozner Tor ist wohl das schönste der ehemals vier Meraner Stadttore. Auch das Vinschger und Passeirer Tor sind noch vorhanden, wohingegen das Ultner Tor heute nicht mehr erhalten ist. Am Passeirer Tor sind auch noch einige Reste der ehemaligen Stadtmauer zu bestaunen.

Die Altstadt in Meran ist so gut erhalten wie in kaum einer anderen Stadt des Landes. Die traditionellen Stadttore, Torbögen, Inschriften, Fresken, alten Häuser und Mauerreste verleihen der Kurstadt nicht nur als Urlaubsort ein ganz besonderes Flair und laden jeden Besucher zum Wiederkommen ein!


 

Das Wetter in Meran

So
Mo
Di
1
5
-2
1
0
10

Weitere Wetterdaten von Meran

Sehenswertes in der Umgebung