Kurstadt Meran

Das mediterrane milde Klima des Meraner Talkessels verlieh bereits im 19. Jahrhundert der Stadt die Bezeichnung "klimatischer Winterkurort". Damals wie heute schätzen zahlreiche, teils sogar illustre Gäste das milde und wohltuende Klima, eingebettet in die prächtige Alpenkulisse, und werden von Traubenkuren und Apfelbäder in die Kurstadt an der Passer gelockt.

Innerhalb kurzer Zeit wurde Meran zu einem der bekanntesten Kurorte Europas: Die berühmtesten Gäste waren wohl Kaiserin Sissi und Franz Kafka. Die lauen Wintermonate waren genau das Richtige für die vielen Tuberkulosekranken, für die die gute Luft eine wahre Wohltat war.

Die lebhafte und blühende Kurstadt hat aber auch kulturell einiges zu bieten. Die Architektur Merans ist vorwiegend vom Jugendstil geprägt, dessen Meisterwerke sicherlich das Kurhaus und das Stadttheater sind. Meraner Kurgäste flanieren durch die historischen Lauben oder entlang der Passerpromenade. Zahlreiche Veranstaltungen sorgen immer wieder für Abwechslung, wie das Meraner Altstadtfest und das Internationale Weinfestival.

Sehenswert sind außerdem das Steinach-Viertel, dessen mittelalterlichen Gebäude zwischen Pfarrplatz und Passeirer Tor an das vergangene Stadtbild erinnern, die im Jugendstil errichtete Postbrücke und die neue Therme Meran.


Kurhaus Meran
Foto: Marketinggesellschaft Meran (MGM)
 

Das Wetter in Meran

Mo
Di
Mi
-5
-5
-11
-5
-4
7

Weitere Wetterdaten von Meran