Kneipp-Therapie

Die Kneipp-Therapie ist ein vom bayerischen Priester Sebastian Kneipp entdecktes ganzheitliches Naturheilverfahren, das prinzipiell auf 5 Säulen basiert.

  • Hydrotherapie basiert auf die Wirkprinzipien des Wassers, die bekanntesten Anwendungen sind Kneippgüsse, Wassertreten, Armbäder usw.,
  • Ernährungstherapie basiert hauptsächlich auf Vollwertkost als Hauptnahrungsmittel,
  • Bewegungstherapie ist eine intensive Form der Bewegung, Kneipp hat dafür das Barfußlaufen empfohlen,
  • Phytotherapie nutzt die Wirkstoffe der Heilkräuter,
  • Ordnungstherapie erfolgt laut Kneipp durch eine gesunde Lebensführung, bei der das Gleichgewicht von Körper, Geist und Seele im Mittelpunkt steht.

Die Kneipp-Therapie beruht auf dem Wirkprinzip der natürlichen Reizreaktionen des Körpers bei der Anwendung der oben genannten Methoden. „Kneippen“, wie dieses natürliche Programm genannt wird, hat keine Nebenwirkungen. Ziel der Kneipp-Therapie sind die Harmonisierung und die Stabilisierung der Grundfunktionen (Kreislauf, Atmung und Stoffwechsel, aber auch Wärmehaushalt, Verdauung, Nerven- und Hormonsystem, usw.) und die Aktivierung des Immunsystems.

Dabei haben die verschiedenen wissenschaftlich belegten Verfahren sowohl eine präventive als auch eine kurative Wirkung, und können als Ergänzung der traditionellen Medizin angewandt werden. Eine Kneippkur ist nicht nur im Rahmen eines Kuraufenthaltes möglich, sondern kann auch selbständig und sehr kostengünstig durchgeführt werden: barfuß Wassertreten in seichten Gewässern im Rahmen einen Kneippwanderung, Tautreten auf taufrischen Wiesen und Schneegehen auf der weißen Pracht sind einige Formen der Hydro-Therapie, aber auch Barfußlaufen auf abwechslungsreichen Untergrund wie warmen Sand, kühles Gras, weiches Moos, feuchte Erde oder trockenes Laub ist nicht nur Bewegungs-Therapie, sondern auch eine einfache und natürliche Form der Fußreflexzonen-Massage.


 

Das Wetter in Meran

Do
Fr
Sa
-9
-3
-13
1
-7
-4

Weitere Wetterdaten von Meran