Grauner Kirchturm - Mysterium und Faszination

Wer glaubt der Reschenstausee sei ein Stausee wie jeder andere, der irrt. Am Nordufer des riesigen Sees ragt nämlich ein Kirchturm stolz aus dem Wasser. Wie aus dem Nichts durchbricht er plötzlich die die Berge spiegelnde Oberfläche.

Bei diesem Anblick fragt sich jeder Betrachter wie es dazu kommen konnte. Die Antwort darauf ist eine einfache und gleichzeitig faszinierende. Der Reschensee ist ein künstlich angelegter Stausee. 

Im Jahre 1950 wurde der Reschensee gestaut um die Stromproduktion zu fördern. Der Entstehung des 6 km langen und 1 km breiten Stausees fielen die gesamte Ortschaft Graun und ein Teil der Gemeinde Reschen zum Opfer. Zahlreiche Häuser wurden geflutet und die Bewohner mussten umgesiedelt werden. Am Ufer des Sees befindet sich heute die Ortschaft Neu-Graun. Nur der sagenumwobene Kirchturm erinnert noch an Alt-Graun.

Der See ist jedoch nicht nur bei Wanderern und Ausflüglern aufgrund seiner malerischen Schönheit und des tiefblauen Wassers beliebt. Auch Sportbegeisterte haben ihn für sich entdeckt. Kitesurfer im Sommer oder Eissegler und Eissurfer im Winter finden hier die idealen Windverhältnisse vor. Ein wichtiges sportliches Großereignis ist der Reschenseelauf, bei dem einmal jährlich eine Vielzahl begeisterter Profis und auch Hobbyläufer den See auf einer Strecke von ca. 15 km umrunden.

Das Bild des aus dem Wasser ragenden alten Kirchturms ist nicht nur Wahrzeichen des Reschensees, sondern ganz Vinschgaus geworden.


 

Das Wetter in Graun

Sa
So
Mo
-13
-5
-13
-1
-6
-8

Weitere Wetterdaten von Graun

Ortschaften in der Umgebung

Sehenswertes in der Umgebung