Besondere Heilbäder bei Meran

Heilbäder haben in Südtirol eine lange Tradition. Bereits vor einigen Jahrhunderten entdeckten die Menschen die Heilkraft des Wassers und begannen, diese zu nutzen.

Das Badewesen erlebte besonders im 19. Jahrhundert einen großen Aufschwung, als der europäische Adel bekannte Kurorte zur Heilung verschiedener Krankheiten aufsuchte. Neben den bekannten Wasserbädern, wurde Südtirol auf aufgrund der Heubäder aufgesucht: das naturbelassene Bergheu der Alpenregionen wurde für Bäder, Packungen und Massagen eingesetzt.

In der Therme Meran und in vielen Hotels in Meran werden heute zudem Südtiroler Produkte für Wellness- und Beauty-Behandlungen verwendet. Der Südtiroler Apfel Der Südtiroler Apfel gilt als besonders effizientes Anti-Aging-Produkt. Seine Kraft kommt in Wohlfühlbädern, Peelings und Massagen zum Einsatz.

Ein Apfelaroma-Bad ist eine wahre Wohltat für besonders empfindliche und sensible Haut. Dank der Wirkstoffe des Apfels wird außerdem das Gewebe gestrafft. Südtiroler Trauben Das kalt gepresste Öl der Traubenkerne ist reich an Fettsäuren, Vitamin E und Mineralstoffen und daher ein wahres Schönheitselixir.

Ein Weintrauben-Ölbad zögert die Hautalterung hinaus und sorgt gleichzeitig für eine glatte und geschmeidige Haut. Weinbäder werden häufig in traditionellen Weinbottichen durchgeführt. Auch in Körperpackungen, Peelings und Massagen werden Trauben und Traubenkerne verwendet.

Molke Speziellen Molke-Bäder, -Packungen, -Peelings und -Massagen haben eine entschlackende, mineralisierende und gewebestraffende Wirkung und fördert den Selbstschutz der Haut. Bereits Cleopatra ließ sich im Molkebad verwöhnen: Baden auch Sie wie eine Königin!


 

Das Wetter in Meran

Do
Fr
Sa
-9
-3
-13
1
-7
-4

Weitere Wetterdaten von Meran