Etschtalradweg - Radeln bis zum Umfallen

Die Etsch ist nicht nur der längste Fluss Südtirols, sondern auch der zweitlängste Fluss Italiens. Sie führt vom Vinschgau bis hinab an die Adriaküste. Entlang fast des gesamten Verlaufes der Etsch gibt es ein ausgeprägtes Netzwerk von verschiedensten Radwegen, die unter dem Namen Etschtalradweg zusammengefasst werden können.

Untereilt wird die Radtour in drei  Etappen. Die erste reichte vom Reschen bis hinab ins Meranerland. Auf dieser Wegstrecke werden vor allem Obstplantagen und Apfelwiesen druchquert.

Die zweite Etappe hat eine Länge von ca 100 km und führt von Meran über Bozen bis hinab nach Trient. Dies ist sicherlich der abwechslungsreichste Teil: eine Burgenlandaschaft bei Bozen und die nach Süden langsam kleiner werdenden Alpen.

Die letzte Etappe führt schließlich von Trient ausgehend an Mezzocorona vorbei bis nach Verona.  Verona ist absolut einen Aufenthalt wert, nicht zuletzt wegen des berühmten Romeo und Julia Balkons.

Der Etschtalradweg ist nicht sehr schwierig zu bewältigen. Teilstrecken können auch als Tagesausflüge von Familien befahren werden. Der Radweg zeigt Bikern die unteschiedlichen Gesichter, die Südtirol haben kann.


 

Das Wetter in Partschins

Sa
So
Mo
-2
1
-4
1
-4
6

Weitere Wetterdaten von Partschins