Andreas-Hofer-Rundweg - auf den Spuren eines Freiheitskämpfer

Die Passeirer sind im ganzen Land bekannt für ihren Stolz auf ihr Tal. Sie besitzen nicht nur einen Dialekt mit sehr spezieller Färbung, eigene Bräuche und Sprichwörter, sonder auch eigene Helden.

Das Aushängeschild Nummer eins des kleinen Tales nahe Meran ist natürlich der Tiroler Freiheitskämpfer Andreas Hofer.
Der gebürtige Passeirer ist für viele Bewohner des Tales ihr ganz persönlicher Nationalheld. Es kann also wohl kaum als Überraschung bezeichnet werden, dass es neben dem Andreas-Hofer-Museum auch einen Andreas-Hofer-Rundweg gibt.

Während einer Gehzeit von ca. 90 Minuten haben Besucher die Möglichkeit an einigen wichtigen Station des Lebens des Tiroler Freiheitskämpfers vorbeizukommen. Ausgehend von St. Leonhard, genauergesagt Kohlstatt passiert man die Gärtnerei und einen Wiesenweg. Anschließend erreicht man den berühmten Sandwirt. Dies ist die Geburtsstätte des 1767 geborenen Tirolers. Hier bietet sich auch eine gute Gelegenheit für kurze Verschnaufpausen oder ein Picknick.

Über die Hauptstraße bei St. Martin einen leicht ansteigenden Weg und einen kleinen Nadelwald erreichen Sie ganz einfach wieder St. Leonhard, den Ausgangspunkt des Rundganges.
Der Andreas-Hofer-Rundgang ist ideal für einen gemütlichen Sonntagsspaziergang und gleichzeitig auch noch kulturell höchstinteressant.


Andreas Hofer
 

Das Wetter in St. Leonhard in Passeier

Mo
Di
Mi
-5
-5
-10
-6
-6
5

Weitere Wetterdaten von St. Leonhard in Passeier

Ortschaften in der Umgebung