Wandern im Naturpark Dolomiti d’Ampezzo

Der Naturpark Dolomiti d’Ampezzo gehört - wie der Name schon sagt - zur Gemeinde Cortina d’Ampezzo. Hier befinden sich klingende Bergmassive wie Tofane, Cristallo, Sorapis und Hohe Gaisl. Für Wanderer und Alpinisten sowie nicht zu letzt auch für Skitourengeher schlichtweg ein traumhaftes Revier!

Der Frühsommer bietet sich für Wanderer am meisten an. Dann nämlich führen Bäche durch die Schneeschmelze reichlich Wasser, die Wasserfälle sind tosend und imposant. Ganz oben auf den Dreitausendern gibt es im Juni und Juli oft noch Schnee, was im Kontrast mit grünen Almmatten wirklich beeindruckende Panoramen ergibt.

Klettersteige sollten im Naturpark Dolomiti d’Ampezzo deshalb am besten erst im August in Angriff genommen werden: Schnee auf Fels macht auch leichte Klettersteige anspruchsvoller und gefährlicher. Der Naturpark bildet mit dem Naturpark Fanes-Sennes-Prags ein einziges Naturschutzgebiet. Die Größe: 37.000 ha.


Der Monte Cristallino in den Dolomiti d'Ampezzo
 

Das Wetter in Sexten

Mo
Di
Mi
-11
-4
-15
-1
-2
4

Weitere Wetterdaten von Sexten

Ortschaften in der Umgebung