Wandern im Val di Fiemme Tal - die Colbricon Runde

Malerische Landschaften und weitgehend unberührte Bergwelt. Im Val di Fiemme Tal erlebt man die Dolomiten von ihrer unerschlossenen Seite. Davon überzeugen kann man sich auf der mittelschweren Bergtour auf den Colbricon mit Prachtaussichten auf die Südabbrüche der Marmolada.

Die insgesamt 6 stündige Wanderung beginnt auf der Malga Rolle, erreichbar über die Staatsstraße von Predazzo nach Belluno. Vom Ausgangspunkt auf 1.910 m folgen Bergfreunde dem Weg 348 zu den Colbricon Seen und kommen nach etwa 45 Minuten zum Rifugio Colbricon.

Am oberen See vorbei geht es zum Passo Colbricon und anschließend auf Weg 349 steil über die Ostflanke des Colbricon zur gleichnamigen Scharte, wo der eigentliche Gipfelanstieg beginnt. Hier ist Vorsicht geboten, denn der halbstündige Aufstieg kommt leichter Kletterei gleich. Auf dem Gipfel dann ein Traumpanorama auf das Val di Fiemme Tal und die Gebirgskette des Lagorai. Zurück zur Malga Rolle geht es zunächst zur Scharte und dann auf Weg 349 weiter in südliche Richtung und danach über eine Leiter und Drahtseilversicherten Passagen zur Forcella di Ceremana.

Nun weiter Richtung Punta Ces und an der Senke zwischen Colbricon und Punta Ces ab vom Weg und durch das kleine Tal zwischen den beiden Gipfeln. Bald kommt man zu einer Skipiste auf der man bald auf den Weg 14 trifft. Dieser führt Wanderer zum Passo Colbricon und zurück zum Ausgangspunkt.

Die Bergwanderung erfordert Schwindelfreiheit und Trittsicherheit. Kartenmaterial ist unbedingt mitzuführen.


 

Das Wetter in Welschnofen

Mo
Di
Mi
-6
-3
-13
-3
-3
7

Weitere Wetterdaten von Welschnofen

Ortschaften in der Umgebung