Kultur und Traditionen in den Dolomiten

Lederhosen und Dirndl, Kirschtamichl und Ladinischer Fasching. In den Dolomitentälern sind die Traditionen von früher noch lebendig wie damals. Die Bewohner lieben ihre Heimat und tragen die Berge in ihrem Herzen.

Das klingt vielleicht pathetisch, ist aber so und geht gar nicht anders. Wer hier geboren und aufgewachsen ist, kommt um die Heimatliebe nicht herum. Jeden morgen wachen wir mit Dolomitenpanorama auf, atmen würzige Bergluft, werfen uns im Winter in den Schnee und im Sommer geht’s auf Berggipfel und Almen. Wir leben in einer Region, die gerade erst zum Weltnaturerbe der UNESCO erhoben worden ist. Das macht uns stolz, wir wollen bewahren was wir haben.

Dasselbe gilt für unsere Kultur. In Gröden, Alta Badia und Fassa wird heute noch Ladinisch gesprochen, eine uralte rätoromanische Sprache, die sich nur in den abgeschiedensten Dolomitentälern am Leben erhalten konnte. Die Ladinische Sprache, die Legenden und Sagen, die kulinarischen Eigenheiten und Brauchtümer werden gepflegt und nur allzu gern mit Interessierten geteilt. Und das am liebsten bei Festen und Feiern, bei Kirchtagen und Umzügen.

Unsere Geschichte und Kultur ist etwas Besonderes. Genauso wie unsere Bergwelt. Erleben Sie sie mit uns!


Kultur in den Dolomiten
 

Das Wetter in Sexten

So
Mo
Di
-13
4
-8
8
-9
6

Weitere Wetterdaten von Sexten

Ortschaften in der Umgebung