Ciastel de Tor

Das Ciastel de Tor thront auf einem hübschen Hügel über St. Martin in Thurn, eingebettet in die einzigartige Landschaft des Gadertals und der Dolomiten. Hinter dem historischen Mauerwerk befindet sich heute das Museum Ladin.

Der charakteristische Wohnturm des Schlosses wurde 1230 erbaut, und zwar von den Dienstleuten der Bischöfe von Brixen. Erste schriftliche Belege gehen auf 1290 zurück, in denen der Turm unter dem Namen „Turris in Geder“ genannt wurde. Die Herren von Rodank-Schöneck besaßen das Gebäude als Lehen bis 1331.

In der Folge wurde der Wohnturm mehrmals verändert oder erweitert, etwa mit der Mauer samt Zinnen als Bekrönung, dem Ausbau des Palas und dem Aufstocken des Turms, um zwei weitere Geschosse. Später verloren dann die Bischöfe die Herrschaft über das Gericht Thurn an der Gader und damit kauften Bauern das Schloss 1803 auf. Bis hin zur Eröffnung des Museum Ladins war es von deren Nachkommen bewohnt. 

Seit 2001 befindet sich hier nun das Museum Ladin, ein Museum, welches Einblick verschafft in das Leben, die Geschichte, die Kultur, die  Sprache, die Sagenwelt und auch in das Handwerk der Ladinischen Dolomitentäler. Mehrere Sonderausstellungen, Konzerte und Seminare finden hier nun statt.


 

Das Wetter in Sankt Martin in Thurn

So
Mo
Di
1
11
5
15
7
17

Weitere Wetterdaten von Sankt Martin in Thurn

Ortschaften in der Umgebung