Almenwanderung im Gsiesertal

Jeder Südtirolurlauber spricht von den urigen Almhütten, welche während der Wanderungen zur Einkehr locken.

Almenwanderungen sind in Südtirol Tradition. Beim Wandern von einer Hütte zur nächsten ergibt sich oftmals die Gelegenheit einzukehren, sich zu stärken, nette Leute kennen zu lernen und lustige Südtiroler Geschichten zu hören.

Im Gsiesertal, einem Nebental des Pustertales, unfern von Bruneck, bietet sich die Gelegenheit einer unvergesslichen Almenwanderung, die viel von dem bietet, was man mit Südtirol und den Dolomiten verbindet. 

Vom Parkplatz an der Talschluß-Hütte von St. Magdalena geht es los: Von der "Tscharniet-Alm" aus folgt man dem gut markierten und beschilderten Höhenweg in mäßig steilem Auf- und Abstieg auf einen Kammrücken. Hier überquert man nordwärts zur "Kasermähder-Alm", der zweiten Hütte dieser Wanderung. Danach geht es kurz weiter zur Kipfl-Alm, dann in längerer Wanderung zur "Kaser-Alm", in welcher eine Einkehr sehr empfehlenswert ist. Zum Schluss startet man Richtung Pfoital bis zur "Uwald Alm". Die sehr lohnende Wanderung kann jederzeit durch Abkürzungen abgebrochen werden. 



 

Ortschaften in der Umgebung